Rund um die Konfirmation

(Kurzprotokoll nach dem Elternabend am 15. Juni 2021)

Die Aufteilung auf die Tage Samstag und Sonntag, wie sie im Januar 2020 vorgenommen worden ist, bleibt für die Konfirmationen am letzten Septemberwochenende bestehen. Die Namen werden (ohne Angaben der Adressen) im Gemeindebrief im September erscheinen. Mitte August trifft sich der Krisenstab der Gemeinde, um dann die aktuelle Pandemie-Lage zu bewerten. Zur Zeit gehen wir von den beiden Konfirmationen am Samstag, den 25. September um 14 Uhr und am Sonntag, den 26. September um 10 Uhr aus. Der Kirchenvorstand behält sich allerdings vor, dass die beiden Konfirmationen jeweils noch mal geteilt werden. Am Samstag würde es dann um 13.30 Uhr eine Konfirmation mit 11 Konfis geben und um 15.30 mit 11 Konfis; am Sonntag dann um 9.30 Uhr und 11.30 Uhr. Die Aufteilung wird vor allem alphabetisch vorgenommen. Ich werde alle Familien dann zeitnah auf dem Laufenden halten. Wie viele Leute jede*r Konfi in die Kirche mitbringen darf, klären wir dann.

Die Termine für die Stellprobe in der Kirche bitte ich schon mal im Kalender zu notieren.

Di, 21. Sept. 16 – 18 Uhr: für alle Konfis, die am Samstag (25. Sept.) konfirmiert werden; falls die Konfirmationen noch mal aufgeteilt werden, gibt es zwei Stellproben in dem angegebenen Zeitfenster; genaueres folgt dann.

Mi, 22. Sept. 16-18 Uhr: für alle Konfis, die am Sonntag (26. Sept.) konfirmiert werden; falls die Konfirmationen noch mal aufgeteilt werden, gibt es zwei Stellproben in dem angegebenen Zeitfenster; genaueres folgt dann

Segens-Assistent*innen:

Im letzten Jahr haben wir mit den Konfirmationen unter Corona-Bedingungen eine besondere Erfahrung gemacht, die viel positive Resonanz hervorgerufen hat. Jeder Konfirmand, jede Konfirmandin hat im Vorfeld 1-2 Personen bestimmt, die ihm oder ihr die Hände auf den Kopf legen, während ich mit gebührendem Abstand den Segen persönlich zuspreche. Die eine oder zwei Personen sollen die Konfis selber aussuchen: Man kann sich für einen oder beide Elternteile entscheiden, für Paten oder Patinnen, einen Großelternteil oder eine andere wichtige Bezugsperson. Wichtig: Dieser Person selber sollte der Segen wichtig sein. Bei der Stellprobe werde ich die Choreographie mit den Konfis genau durchgehen.

Planen Sie bitte zunächst auch den Abendmahlsgottesdienst am Freitag, den 24. September um 18 Uhr ein. Ob und wie dieser unter Corona-Bedingungen stattfinden kann, klärt sich nach den Sommerferien.

Die Elternschaft spricht sich dafür aus, dass ein professioneller Fotograph engagiert werden soll.

Konfirmanden-Spende

Es ist eine gute alte Tradition, dass Konfirmanden eine Spende von ihrem Konfirmationsgeld machen. Im Vorfeld werden den Konfis ein paar Projekte zur Auswahl gestellt. Beim Elternabend am 15. Juni habe ich im mündlichen Vortrag dargelegt, warum es für mich vor allem ein pädagogisches Anliegen ist. Details dann im September.

Fotograph bei den Konfirmationen

Wie von der Elternschaft beim Infoabend im Juni gewünscht, habe ich einen professionellen Fotographen für die Konfirmationen engagiert, der den Verkauf über seinen Online-Shop abwickeln wird. Letztes Jahr hat er schon bei einer Konfirmation in St. Michaelis fotographiert; bei der Konfirmation der Nord-Konfis wird er auch engagiert.

JAN-RASMUS LiPPELS | Fotografenmeister
____________________________________________________________________

FRISCHE FOTOGRAFIE
Burmeisterstraße 5 • D-21335 Lüneburg
Fon +49. (0)4131. 269020 • Fax +49. (0)4131. 269029 • Mobil +49. (0)172. 7225124
eMail jr@lippels.de • www.frische-fotografie.de
____________________________________________________________________

Er bietet folgendes an:

„Von meiner Seite aus fotografiere ich sehr gerne an beiden Termine die Konfirmation, ein besonderer Tage für die jungen Menschen.

Neben dem gemeinsamen Gruppenfotos halte ich auf Wunsch auch gern die Atmosphäre sowie die eigentliche Zeremonie fotografisch fest.

Details hierzu würden wir gemeinsamen festlegen bzw. mich nach Ihren Vorstellungen richten.

Gerne fertige ich auf Wunsch der einzelnen Familien auch Einzelfotos der Konfirmandinnen und Konfirmanden,

sowie Fotos zusammen mit der Familie und Konstellationen nach Wunsch (Geschwister, Paten, Eltern, Geschwister, beste(r) Freud/Freudin, etc.) an.

Jede Person kann sich Ihre Lieblingsmotive auswählen und individuell zusammenstellen.

Es stehen dabei Prints in verschiedenen Formaten, Datensätze mit allen Nutzungsrechten und auch eine Kombination zur Verfügung.

Natürlich können sich auch hier Familien in den verschiedenen Konstellationen fotografieren lassen.

Sie erhalten dann einen individuellen Zugang, wo sie auch nur die eigenen Familienfotos anschauen und bestellen können.

Bezahlt wird per Vorkasse, die fertigen Prints senden wir in kurzer Zeit bequem direkt ins Haus. 

Wichtig ist, dass alle Personen (insbesondere die Eltern) einverstanden sind, das alle Beteiligten die Gruppenfotos einsehen können.

Leider hat sich die der Datenschutz sowie die Einstellung ein paar ganz weniger Personen in den vergangenen Jahren hierzu verändern.

Ist eine Person nicht damit einverstanden, darf diese leider nicht auf dem Gruppenfoto dabei sein…

In der Regel ist es aber kein Problem, es muss im Vorfeld nur angesprochen werden.“

Auf weitere Anfragen von mir hat Herr Lippels folgendes ergänzt:

1) Das Gruppenfoto sowie die Reportage der Zeremonie sind alle in einer passwortgeschützten Galerie, die nur die Konfirmanden einsehen können. Zusätzliche Einzel- und Familien erhalten immer extra Galerien, die nur die jeweilige Familie einsehen können.

2) Zu den Preisen, hier einige Preisbeispiele:

Je Motiv als Print im Format 13×18 cm inkl. Optimierung 8,50 € einzeln, bei mehreren Motiven geht der Preis auf 6,50 € runter.

Je Motiv als Datensatz inkl. Optimierung 15,00 € einzeln, bei mehreren Motiven geht der Preis auf 10,00 € runter.

Es gibt auch andere kleinere wie auch größere Formate zur Auswahl.

Hinweis: Bei den Gruppenfoto gibt es keine Datensätze, da es hier leider dazukam, da eine Person eine Datei bestellt hat und es dann an die andere weitergereicht hat… 

Bis zum 11. August benötige ich folgende Rückmeldung von Ihnen:

  1. Wenn Sie nicht (!)  mit einem Gruppenfoto einverstanden sind
  2. Ob Sie die Idee begrüßen, dass der Fotograph im Gottesdienst beim Akt der Segnung dezent im Hintergrund fotographiert. Das Vorgehen würde ich im Vorfeld mit ihm besprechen. Wenn Sie dies nicht wünschen, schreiben Sie mir dies bitte.
%d Bloggern gefällt das: