Rund um die Konfirmation

Wie beim Corona-Update mit Herrn Drosten im NDR-Podcast folgt ein neues Update. Mal gucken, ob wir es bis zu den Herbstferien noch bis Folge 97 schaffen.

Konfirmations-Update Folge 6 (23. Sept. 2021)

Ich bin glücklich, dass alle Konfis bei den Stellproben waren. Und das auch noch pünktlich! Danke!

  1. Segensassistent*innen

Ich freue mich, dass wir die Segnung gut eingeübt haben. Die Konfis wissen bescheid und erklären es den Segensassistent*innen im Vorfeld:

  1. Wann sie nach vorne kommen (das kann man auch dem jeweiligen Sitzplan entnehmen, siehe Anhang)
  2. Wie sie die Hände auflegen (Schulter und Kopf)
  3. Wie sie das Kreuz umhängen und Urkunde geben inclusive „Wartebereich“ und Abgang

Im Anhang finden Sie das Procedere akribisch aufgeschrieben. Es ist ähnlich attraktiv, wie das Lesen einer Spielanleitung. (Ich mag das überhaupt nicht, aber bei kniffligen Fragen gucke ich dann mal rein.)😉

  1. Sitzplan

Puh! Das war eine Knobelarbeit, die der Kirchenvorsteher vorgenommen hat; und dann stellte sich heraus, dass wir noch eine sehr gute Bankreihe mehr haben können als im Vorjahr. Der Plan ist auf die individuellen Wunschzahlen eingegangen. Jede Familie hat eine Reihe weiter vorne und eine Reihe weiter hinten (oder mehr, wenn im Vorfeld mitgeteilt). Wichtig: Es gibt immer noch die Reihen in den Seitenschiffen, die auch besetzt werden können. Gerne dürfen Sie den Plan an Ihre Familie weiterleiten; eigentlich lohnt sich das aber nur für die „üblichen Verdächtigen“ (die zu spät kommen).

Bitten Sie ihre Gäste ca. 20 Minuten vor dem Gottesdienst auf dem Vorplatz zu sein, damit sie ca. 10-15 Minuten vor Gottesdienstbeginn zusammen als „Familie“ in die Kirche gehen. Kirchenvorsteher*innen weisen Ihnen den Weg zu den Bänken, aber Sie wissen dann ja auch schon ungefähr Bescheid.

Wichtig, dass die Abstände zwischen den unterschiedlichen Konfirmanden-Familien eingehalten werden. Auf dem Weg zum Platz gilt es natürlich, die Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. (Achtung: Alle!)

Für die jeweils 2. Konfirmation an dem Tag gilt, dass die Gäste auch nicht zu früh kommen, da die Familien von der ersten Konfirmation dann noch auf dem Vorplatz stehen.

  1. Gästeliste zur Dokumentation (Infos aus Update Folge 4)

Damit wir an dem Tag der Konfirmationen einen Stau vermeiden, schicken Sie uns bitte eine Gästeliste mit Adresse und Telefonnummer zu.

spätestens bis zum 23. Sept. um 12 Uhr:

Unbedingt an das Kirchenbüro KG.Michaelis.Lueneburg@evlka.de  Adresse ist im CC

Achtung: das ist eine Maßnahme meinerseits zur Vorbeugung gegen Wahnsinn…😉

(Nebenberuflich arbeite ich auch als Seelsorger, nein: hauptberuflich!)

Natürlich gehen wir gemäß der Datenschutzverordnung sensibel mit den Daten um.

Wer das noch nicht gemacht hat, möge das bitte umgehend tun; unsere Sekretärin ist nur noch am Freitagvormittag im Büro.

Es fehlen noch knapp die Hälfte der Listen…

Im Falle eines Falles müssen wir die Daten an das Gesundheitsamt übermitteln.

  1. Fotograph (Achtung: identische Infos vom  Konfirmations-Update Folge 5)

Wie bereits geschrieben wird nicht während der Segnungen fotographiert (bitte auch nicht privat!). Der Fotograph macht zum Einzug ein paar Fotos und macht ein paar Fotos von der Empore vom Gesamteindruck.

Der Ort für die Gruppenfotos und für die Einzel- oder Familienfotos ist an der Westseite des  Turms, also wenn man bei den Fahrradständern links um die Ecke geht. Im Grundriss der Kirche mit Sitzplan habe ich den Ort markiert.

Gruppenfoto 1: Samstag ca. 14.30 Uhr (nach der 1. Konfirmation)

Gruppenfoto 2: Samstag ca. 15.00 Uhr (vor der 2. Konfirmation)

Gruppenfoto 3: Sonntag, ca. 10.30 Uhr (nach der 3. Konfirmation)

Gruppenfoto 4: Sonntag ca. 11.00 Uhr (vor der 4. Konfirmation)

Möglichkeit zu Einzel- oder Familienfotos:

Konfirmation 1: ab 13.00 Uhr und nach dem Gruppenfoto ca. 14.45 – 15.00

Konfirmation 2: ab 15.00 Uhr und nach der Konfirmation 16.30 Uhr

Konfirmation 4: ab 9.00 Uhr und nach dem Gruppenfoto ca. 10.45 – 11.00

Konfirmation 2: ab 11.00 Uhr und nach der Konfirmation 12.30 Uhr

Jede Person erhält vom Fotographen vor Ort eine Infokarte mit einem individuellem Zugang,

d.h. alle sehen die Fotos (Zeremonie und Gruppen) nur der eigenen Konfirmation,

und falls gewünscht alle Motive nur mit der eigenen Familie.

Die Familien können den Fotographen direkt vor bzw. nach dem Gottesdienst vor Ort ansprechen. (Gut erkennbar an den großen Kameras!)

Konfirmandenspende

Mit überwältigender Mehrheit habt ihr euch für dieses Projekt entschieden.

Klima schützen sorgt für Essen https://www.konfirmandenspende.de/aktion_2021/projekt_elm

  1. Testung der Konfis und Treffen am Tag der Konfirmation

Wie beim Elternabend besprochen: Die Konfirmand*innen sollen zum Konfirmationsgottesdienst getestet kommen. Es reicht,  dass die Eltern den Selbsttest schriftlich bestätigen, wie für die Schule auch. (Nicht älter als 24 Stunden). Wenn  Impfvollschutz besteht oder man genesen ist, muss nicht getestet werden. Kurze formlose Bestätigung reicht.

Wir als Kirchenvorstand empfehlen dringend (!!!), dass alle Nicht-Geimpften (oder Nicht-Genesenen) sich für den Gottesdienst und natürlich auch für die Familienfeier testen lassen!

Treffen der Konfis am Tag der Konfirmation:

Wie besprochen an der Westseite der Turms, jeweils 35 Minuten vor dem Gottesdienst an der Westseite des Turms, wo auch das Gruppenfoto entstehen soll.

Konfirmations-Update Folge 5

  1. Stellproben (morgen und übermorgen!!!!)

Wie von langer Hand angekündigt:

Für die 1. Konfirmation am Samstag 13.30 Uhr: Stellprobe in der Kirche: Dienstag, 16.15-17.00 Uhr

Für die 2. Konfirmation Samstag 15.30 Uhr: Stellprobe in der Kirche: Dienstag, 17.15-18.00 Uhr

Für die 3. Konfirmation am Sonntag 9.30 Uhr: Stellprobe in der Kirche: Mittwoch, 16.15-17.00 Uhr

Für die 4. Konfirmation Sonntag 11.30 Uhr: Stellprobe in der Kirche: Mittwoch, 17.15-18.00 Uhr

Seid bitte unbedingt pünktlich oder ein paar Minuten früher da. Kommt bitte in die Kirche (also nicht nur in den Turm); natürlich erstmal mit Mund-Nasen-Bedeckung.

Zur Stellprobe reicht der Schnelltest, den ihr regulär an dem Tag oder Vortag gemacht habt. Wir halten Abstand.

Die Stellprobe soll euch ein gutes Gefühl für das schöne Ereignis der Konfirmation vermitteln. Wer wann, siehe Anhang.

  1. Segensassistent*innen

Ich freu mich, wenn ich bei der Stellprobe erfahre, welche 1-2 Personen ihr euch für den Segen ausgesucht habet. Bei der Stellprobe erfahrt ihr konkret den Ablauf, den ihr dann euren Leuten vermittelt. Schriftlichen Ablauf gibt’s auch.

Keine Angst: Das wird schön!!!

  1. Sitzplan

Ein Kirchenvorsteher hat die Angabe der Familien aufgenommen und daraus einen Plan gestrickt. Jede Familie hat eine Reihe im vorderen A-Block und eine Reihe im hinteren B-Block.

Denken Sie bitte daran, dass Sie eigenverantwortlich die Zuteilung auf die für Sie vorgesehenen Reihen im Vorfeld vornehmen. Auf jeden Fall sollten die Segensassistent*innen im A-Block sitzen und ohne große Hindernis nach vorne kommen können.

Da sich noch ein Fehlerteufel eingeschlichen hat, kommt der Plan mit dem Update Nr. 6, spätestens am Mittwochabend.

  1. Fotograph

Wie bereits geschrieben wird nicht während der Segnungen fotographiert (bitte auch nicht privat!). Der Fotograph macht zum Einzug ein paar Fotos und macht ein paar Fotos von der Empore vom Gesamteindruck.

Der Ort für die Gruppenfotos und für die Einzel- oder Familienfotos ist an der Westseite des  Turms, also wenn man bei den Fahrradständern links um die Ecke geht. Im Grundriss der Kirche mit Sitzplan habe ich den Ort markiert.

Gruppenfoto 1: Samstag ca. 14.30 Uhr (nach der 1. Konfirmation)

Gruppenfoto 2: Samstag ca. 15.00 Uhr (vor der 2. Konfirmation)

Gruppenfoto 3: Sonntag, ca. 10.30 Uhr (nach der 3. Konfirmation)

Gruppenfoto 4: Sonntag ca. 11.00 Uhr (vor der 4. Konfirmation)

Möglichkeit zu Einzel- oder Familienfotos:

Konfirmation 1: ab 13.00 Uhr und nach dem Gruppenfoto ca. 14.45 – 15.00

Konfirmation 2: ab 15.00 Uhr und nach der Konfirmation 16.30 Uhr

Konfirmation 4: ab 9.00 Uhr und nach dem Gruppenfoto ca. 10.45 – 11.00

Konfirmation 2: ab 11.00 Uhr und nach der Konfirmation 12.30 Uhr

Jede Person erhält vom Fotographen vor Ort eine Infokarte mit einem individuellem Zugang,

d.h. alle sehen die Fotos (Zeremonie und Gruppen) nur der eigenen Konfirmation,

und falls gewünscht alle Motive nur mit der eigenen Familie.

Die Familien können den Fotographen direkt vor bzw. nach dem Gottesdienst vor Ort ansprechen. (Gut erkennbar an den großen Kameras!)

  1. Konfirmandenspende

Es ist eine gute alte Tradition, dass Konfirmanden eine Spende von ihrem Konfirmationsgeld machen. Beim Elternabend am 15. Juni habe ich im mündlichen Vortrag dargelegt, warum es für mich vor allem ein pädagogisches Anliegen ist.

Leider haben wir in diesem Jahr nicht genügend Zeit, dass wir uns im Rahmen des Unterrichts mit den Projektvorschlägen beschäftigen können. Schaut gerne vor der Stellprobe einmal auf dieser Seite:

https://www.konfirmandenspende.de/aktion_2021

Hier haben sich einige Organisationen zusammen getan, ob euch etwas vorzuschlagen. Ich stelle bei den Stellproben diese beiden Projekte zur Wahl:

A: Klima schützen sorgt für Essen https://www.konfirmandenspende.de/aktion_2021/projekt_elm

B: Schul-Mensa dank Bio-Bananen (von Brot für die Welt) https://www.konfirmandenspende.de/aktion_2021/projekt_bfdw

In der Woche nach der Konfirmationen würde ich mich freuen, wenn ihr eure (freiwillige!) Spende bei mir vorbei bringt. Gerne in einem geschlossenen Umschlag, ob mit Namen oder ohne liegt bei euch. Gerne teile ich euch dann nach einer Woche das Gesamt-Ergebnis mit. Ich erinnere mich, dass ich mich  vor 36 Jahren als Konfirmand schwer damit getan habe, im Nachhinein es aber als Segen empfunden habe und immer wieder neu empfinde: Teilen macht reich!

  1. P.S.: Gerne will ich dem heutigen Wetterbericht mehr glauben als dem gestrigen 😉

😉 Folge IV (9. September 2021)

  1. Anzahl der Gäste

Die Aussage vom 18.8.21 gilt weiterhin.

(„Nach dem jetzigen Stand bekommt jede Familie zwei ganze Bankreihen, die man dann eigenständig besetzen kann. Ob mit Abstand oder ohne liegt dann bei Ihnen. Pro Bankreihe sind es in der Regel 10 Plätze;

wo die Bank an einer Säule etwas kürzer ist, gibt es noch zusätzlich eine Bank im Seitenschiff.)

Die  Infos der Familien, die mir bis zum 7.9. geschrieben haben, dass sie gerne mehr Personen mitbringen  oder nur eine Bankreihe benötigen, habe ich nun gesammelt, und leite sie an einen Kirchenvorsteher weiter, der daraus einen passgenauen Sitzplan bastelt, den ich Ihnen bis spätestens zum 22. September zukommen lassen. Für jetzt reicht die Info, dass wir den Wünschen der Familien entsprechen können, die mehr als 2 Bankreihen (bzw. mehr als 20 Personen) mitbringen möchten.

Was die Anzahl betrifft, spielt der Impfstatus oder das Alter der Kinder keine Rolle!

Wichtig ist, dass Sie als Familie mit den anwesenden Gästen besprochen haben, dass Sie evtl. ohne Abstand zu anderen sitzen oder selber genügend Abstand einkalkulieren. Der Gottesdienst findet aufgrund des Inklusionsgedankens nicht offiziell unter der 3-G-Regel statt

ABER:

Wir als Kirchenvorstand empfehlen dringend, dass alle Nicht-Geimpften (oder Nicht-Genesenen) sich für den Gottesdienst und natürlich auch für die Familienfeier testen lassen!

Alle Jugendlichen, die an dem Tag konfirmiert werden, müssen getestet sein. Der Test sollte nicht älter als 24 Stunden sein. (Z.B. auch wegen des Gruppenfotos). Für die Stellprobe gehe ich davon aus, dass die Testung für den Schulunterricht noch aktuell genug ist. Uns reicht die schriftliche Bestätigung der Eltern (wie im Schulalltag). Einige Konfis haben bis zur Konfirmation auch schon die 2. Impfung.

Damit wir an dem Tag der Konfirmationen einen Stau vermeiden, schicken Sie uns bitte eine Gästeliste mit Adresse und Telefonnummer zu. Bitte nicht vor dem 18. Sept. und spätestens bis zum 23. Sept. um 12 Uhr:

Unbedingt an das Kirchenbüro KG.Michaelis.Lueneburg@evlka.de  Adresse ist im CC

Achtung: das ist eine Maßnahme meinerseits zur Vorbeugung gegen Wahnsinn…😉

(Nebenberuflich arbeite ich auch als Seelsorger, nein: hauptberuflich!)

  1. Fotograph:

Ich freue mich, dass niemand einem Gruppenfoto in der LZ widersprochen hat. Genauere Infos schicke ich im Konfirmations-Update Folge 5

  1. Segensassistent*innen

Denken Sie bitte weiter mit Ihren Kindern darüber nach, wer die Segensassistent*innen sein sollen (vgl. Mail vom 18. Juni + 18. August). Zur Stellprobe muss ich das dann verbindlich wissen.

Mich haben einige Mails erreicht, wie es  mit Leuten ist, die nicht in der Kirche sind oder einer anderen Religion angehören. Wenn diesen Menschen der Segen auch im religiösen (!) Sinne wichtig ist, also nicht nur die familiäre Rolle, dann dürfen auch sie segnen. Ich freue mich, dass Sie mit Ihren Kindern aber auch Großeltern, Freund*innen oder Pat*innen über den Segen ins Gespräch kommen.

  1. Stellprobe

Unbedingt die Uhrzeiten im angehängten PDF eintragen! Unbedingt pünktlich sein!!! (Daten sind identisch mit  der Mail vom 18.8.). Hier gehen wir auch die genaue Choreographie der Segenshandlung durch, so dass ihr euren Segensassistent*innen das dann genau erklären könnt.

  1. Taufen

Die Tauffamilien bekommen in Kürze weitere Infos.

  1. Streaming

Wir werden in diesem Jahr leider kein Live-Streaming anbieten können.

  1. Länge des Gottesdienstes

Ziemlich genau 61 Minuten (für die erste Konfirmation des Tages folgt dann allerdings das Gruppenfoto; dazu aber mehr siehe unter 2)

  1. P.S.:

Einige Fragen klären sich manchmal durch aufmerksames Lesen oder indem man eine befreundete Familie fragt. Die 45 neuen Vorkonfis scharren schon mit den Hufen. Mich ereilen schon Anfragen, wann denn genau die Konfirmation im Jahr 2023 ist….

Aber: selbstverständlich können wichtige Fragen auch an mich gehen. Wenn ich etwas wichtiges übersehen habe oder einen Fehler gemacht habe, weisen Sie mich gerne darauf hin!

Ich freue mich auf die Konfirmationen und bin glücklich, dass ich die tollen Erlebnisse aus Ratzeburg mit im Gepäck habe. Fortsetzung folgt.

Infos vom 18. Aug. 2021

In die Sommerpause hinein kommt die Information, dass der Krisenstab der Gemeinde auf Grund der ungewissen Lage sich dafür entschieden hat, die Konfirmationen noch mal aufzuteilen. Ich hätte mich – auch aus persönlichen Gründen – gefreut, wenn der Kelch an mir vorüber gegangen wäre, aber es ist auf jeden Fall die vernünftigere Entscheidung. Somit werden in jedem Konfirmationsgottesdienst 11 Jugendliche konfirmiert, einmal 12.

Im Anhang sehen Sie die Aufteilung, wie sie sich alphabetisch ergeben hat. Bei ein paar Kindern wusste ich, wo es sinnvoll ist, sie beieinander zu lassen (wie beim Elternabend besprochen). Notieren Sie bitte auch schon den verbindlichen Termin für die Stellprobe. Zur Konfirmation sollten die Konfis alle einen zertifizierten Corona-Schnelltest des Vortags mitbringen, (falls sie nicht unter die 2-G-Regel fallen). Detaillierte Infos folgen.

Nach dem jetzigen Stand bekommt jede Familie zwei ganze Bankreihen, die man dann eigenständig besetzen kann. Ob mit Abstand oder ohne liegt dann bei Ihnen. Pro Bankreihe sind es in der Regel 10 Plätze; wo die Bank an einer Säule etwas kürzer ist, gibt es noch zusätzlich eine Bank im Seitenschiff. D.h. Sie können mit 20 Personen verbindlich rechnen, die Sie mit in den Gottesdienst nehmen können (Konfi wird dabei nicht mitgerechnet!) Zusätzlich gibt es dann noch Bänke in den Seitenschiffen, von denen aus man nicht so gut sehen kann, aber immerhin. Schreiben Sie mir bitte bis zum 5. September, wenn Sie

  1. Wenn Sie nur eine Bankreihe brauchen sollten
  2. Gerne mehr als 20 Leute mit in die Kirche nehmen möchten (gerne die ungefähre Wunschzahl) (Achtung: ich melde mich dann vorher, wie viel Leute sie mehr mitbringen können)

Die Konfirmationsgottesdienste werden ziemlich genau eine Stunde gehen.

Auf den Abendmahlsgottesdienst werden wir leider verzichten. Am Sonntag, den 4. September werde ich regulär im normalen Sonntagsgottesdienst Abendmahl anbieten. Vielleicht ist es eine schöne Möglichkeit für Sie, zusammen mit Ihren Kindern daran teilzunehmen. Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass wir bei der Freizeit eine sehr dichte und schöne Atmosphäre beim Abendmahl im Ratzeburger Dom hatten.

Fotograph:

Auf meine Mail vom 14.7. hat niemand Einspruch gegen ein Gruppenfoto erhoben.

Nun gibt es neu das Angebot der Landeszeitung (in Kooperation mit unserem Kirchenkreis), dass jede Konfirmation mit Gruppenfoto und Namen in der Landeszeitung veröffentlicht wird. In den letzten Wochen haben Sie das wahrscheinlich immer schon mal wahrgenommen.

Wem das nicht recht ist, der möge mir bis zum 5. September eine Rückmeldung geben. Wenn es mehreren Familien (der nunmehr vier Konfirmationen) nicht recht ist, wird es kein Gruppenfoto für die LZ geben.

Bezüglich meiner Anfrage zu Fotos während der Segenshandlung hat es zwar ein paar positive, aber auch zwei negative Rückmeldungen gegeben; aber auch sonst keine. …  

D.h. wir verzichten auf dieses Angebot, da es für mich zu kompliziert wird, dies alles zu organisieren.

Denken Sie bitte weiter mit Ihren Kindern darüber nach, wer die Segensassistent*innen sein sollen (vgl. Mail vom 18. Juni). Zur Stellprobe muss ich das dann verbindlich wissen.

(Kurzprotokoll nach dem Elternabend am 15. Juni 2021)

Die Aufteilung auf die Tage Samstag und Sonntag, wie sie im Januar 2020 vorgenommen worden ist, bleibt für die Konfirmationen am letzten Septemberwochenende bestehen. Die Namen werden (ohne Angaben der Adressen) im Gemeindebrief im September erscheinen. Mitte August trifft sich der Krisenstab der Gemeinde, um dann die aktuelle Pandemie-Lage zu bewerten. Zur Zeit gehen wir von den beiden Konfirmationen am Samstag, den 25. September um 14 Uhr und am Sonntag, den 26. September um 10 Uhr aus. Der Kirchenvorstand behält sich allerdings vor, dass die beiden Konfirmationen jeweils noch mal geteilt werden. Am Samstag würde es dann um 13.30 Uhr eine Konfirmation mit 11 Konfis geben und um 15.30 mit 11 Konfis; am Sonntag dann um 9.30 Uhr und 11.30 Uhr. Die Aufteilung wird vor allem alphabetisch vorgenommen. Ich werde alle Familien dann zeitnah auf dem Laufenden halten. Wie viele Leute jede*r Konfi in die Kirche mitbringen darf, klären wir dann.

Die Termine für die Stellprobe in der Kirche bitte ich schon mal im Kalender zu notieren.

Di, 21. Sept. 16 – 18 Uhr: für alle Konfis, die am Samstag (25. Sept.) konfirmiert werden; falls die Konfirmationen noch mal aufgeteilt werden, gibt es zwei Stellproben in dem angegebenen Zeitfenster; genaueres folgt dann.

Mi, 22. Sept. 16-18 Uhr: für alle Konfis, die am Sonntag (26. Sept.) konfirmiert werden; falls die Konfirmationen noch mal aufgeteilt werden, gibt es zwei Stellproben in dem angegebenen Zeitfenster; genaueres folgt dann

Segens-Assistent*innen:

Im letzten Jahr haben wir mit den Konfirmationen unter Corona-Bedingungen eine besondere Erfahrung gemacht, die viel positive Resonanz hervorgerufen hat. Jeder Konfirmand, jede Konfirmandin hat im Vorfeld 1-2 Personen bestimmt, die ihm oder ihr die Hände auf den Kopf legen, während ich mit gebührendem Abstand den Segen persönlich zuspreche. Die eine oder zwei Personen sollen die Konfis selber aussuchen: Man kann sich für einen oder beide Elternteile entscheiden, für Paten oder Patinnen, einen Großelternteil oder eine andere wichtige Bezugsperson. Wichtig: Dieser Person selber sollte der Segen wichtig sein. Bei der Stellprobe werde ich die Choreographie mit den Konfis genau durchgehen.

Planen Sie bitte zunächst auch den Abendmahlsgottesdienst am Freitag, den 24. September um 18 Uhr ein. Ob und wie dieser unter Corona-Bedingungen stattfinden kann, klärt sich nach den Sommerferien.

Die Elternschaft spricht sich dafür aus, dass ein professioneller Fotograph engagiert werden soll.

Konfirmanden-Spende

Es ist eine gute alte Tradition, dass Konfirmanden eine Spende von ihrem Konfirmationsgeld machen. Im Vorfeld werden den Konfis ein paar Projekte zur Auswahl gestellt. Beim Elternabend am 15. Juni habe ich im mündlichen Vortrag dargelegt, warum es für mich vor allem ein pädagogisches Anliegen ist. Details dann im September.

Fotograph bei den Konfirmationen

Wie von der Elternschaft beim Infoabend im Juni gewünscht, habe ich einen professionellen Fotographen für die Konfirmationen engagiert, der den Verkauf über seinen Online-Shop abwickeln wird. Letztes Jahr hat er schon bei einer Konfirmation in St. Michaelis fotographiert; bei der Konfirmation der Nord-Konfis wird er auch engagiert.

JAN-RASMUS LiPPELS | Fotografenmeister
____________________________________________________________________

FRISCHE FOTOGRAFIE
Burmeisterstraße 5 • D-21335 Lüneburg
Fon +49. (0)4131. 269020 • Fax +49. (0)4131. 269029 • Mobil +49. (0)172. 7225124
eMail jr@lippels.de • www.frische-fotografie.de
____________________________________________________________________

Er bietet folgendes an:

„Von meiner Seite aus fotografiere ich sehr gerne an beiden Termine die Konfirmation, ein besonderer Tage für die jungen Menschen.

Neben dem gemeinsamen Gruppenfotos halte ich auf Wunsch auch gern die Atmosphäre sowie die eigentliche Zeremonie fotografisch fest.

Details hierzu würden wir gemeinsamen festlegen bzw. mich nach Ihren Vorstellungen richten.

Gerne fertige ich auf Wunsch der einzelnen Familien auch Einzelfotos der Konfirmandinnen und Konfirmanden,

sowie Fotos zusammen mit der Familie und Konstellationen nach Wunsch (Geschwister, Paten, Eltern, Geschwister, beste(r) Freud/Freudin, etc.) an.

Jede Person kann sich Ihre Lieblingsmotive auswählen und individuell zusammenstellen.

Es stehen dabei Prints in verschiedenen Formaten, Datensätze mit allen Nutzungsrechten und auch eine Kombination zur Verfügung.

Natürlich können sich auch hier Familien in den verschiedenen Konstellationen fotografieren lassen.

Sie erhalten dann einen individuellen Zugang, wo sie auch nur die eigenen Familienfotos anschauen und bestellen können.

Bezahlt wird per Vorkasse, die fertigen Prints senden wir in kurzer Zeit bequem direkt ins Haus. 

Wichtig ist, dass alle Personen (insbesondere die Eltern) einverstanden sind, das alle Beteiligten die Gruppenfotos einsehen können.

Leider hat sich die der Datenschutz sowie die Einstellung ein paar ganz weniger Personen in den vergangenen Jahren hierzu verändern.

Ist eine Person nicht damit einverstanden, darf diese leider nicht auf dem Gruppenfoto dabei sein…

In der Regel ist es aber kein Problem, es muss im Vorfeld nur angesprochen werden.“

Auf weitere Anfragen von mir hat Herr Lippels folgendes ergänzt:

1) Das Gruppenfoto sowie die Reportage der Zeremonie sind alle in einer passwortgeschützten Galerie, die nur die Konfirmanden einsehen können. Zusätzliche Einzel- und Familien erhalten immer extra Galerien, die nur die jeweilige Familie einsehen können.

2) Zu den Preisen, hier einige Preisbeispiele:

Je Motiv als Print im Format 13×18 cm inkl. Optimierung 8,50 € einzeln, bei mehreren Motiven geht der Preis auf 6,50 € runter.

Je Motiv als Datensatz inkl. Optimierung 15,00 € einzeln, bei mehreren Motiven geht der Preis auf 10,00 € runter.

Es gibt auch andere kleinere wie auch größere Formate zur Auswahl.

Hinweis: Bei den Gruppenfoto gibt es keine Datensätze, da es hier leider dazukam, da eine Person eine Datei bestellt hat und es dann an die andere weitergereicht hat… 

Bis zum 11. August benötige ich folgende Rückmeldung von Ihnen:

  1. Wenn Sie nicht (!)  mit einem Gruppenfoto einverstanden sind
  2. Ob Sie die Idee begrüßen, dass der Fotograph im Gottesdienst beim Akt der Segnung dezent im Hintergrund fotographiert. Das Vorgehen würde ich im Vorfeld mit ihm besprechen. Wenn Sie dies nicht wünschen, schreiben Sie mir dies bitte.
%d Bloggern gefällt das: