Wie sende ich Beiträge?

Liebe Wohnzimmerkirchengemeinde, Wie ihr schon wisst, soll diese Seite nicht nur durch die Folgen der Kinderkirchen, sondern auch durch die Beiträge von euch leben, von Wohnzimmer(-Kirche) zu Wohnzimmer. Wie sende ich Beiträge? Eure Beiträge, ob es ein Video, Audio, Text oder Bild ist, könnt ihr an wohnzimmerkirche@sankt-michaelis.de senden. Die meisten Videos und Audios überschreiten das„Wie sende ich Beiträge?“ weiterlesen

Die Wohnzimmerkirche wird zur Baustelle

Liebe Kinder, Eltern, Großeltern und liebe „Follower“ der Wohnzimmerkirche, am 20. März haben wir die neue Seite wohnzimmerkirche.net nach nur wenigen Tagen Vorbereitung „live“ gesetzt. Unser erstes und wichtigstes Ziel war es die Kinderkirche am 21. März stattfinden zu lassen – digital statt real. Dieses Ziel haben wir erreicht und sind zwischenzeitlich schon mit der„Die Wohnzimmerkirche wird zur Baustelle“ weiterlesen

Ein Kommentar zur Geschichte der ersten Kinderkirche

In der Kinderkirche vom 21. März 2020 wurde den Kindern die Geschichte der Sturmstillung erzählt. Noch bevor die erste Kinderkirche entstand, erzählte mir unsere Kirchenvorsteherin Christiane Pätz aus St. Michaelis was sie am Wochenende zuvor auf der Insel Juist erlebt hatte. Spätestens da wusste ich, welche Geschichte in der Kinderkirche erzählt werden will.

Ein bisschen Hintergrund

Was ist die wohnzimmerkirche.net und warum gibt es sie  Seit Mitte März 2020 sind neben Restaurants und Läden auch die Kirchen geschlossen – es finden keine Gottesdienste statt, das Gemeindeleben darf nicht in gewohnter Form erfolgen, denn es gilt die Zusammenkunft von Menschen zu verhindern. Wie funktioniert die wohnzimmerkirche.net  Die wohnzimmerkirche.net wird auf wordpress.com betrieben.„Ein bisschen Hintergrund“ weiterlesen

Die Wohnzimmerkirche stellt sich vor

Schon am ersten Wochenende, als die Gottesdienste wegen des Corona-Virus abgesagt wurden, erreichten uns viele Anfragen. “Was macht ihr als Kirche?”  Natürlich werden wir Hilfsbereitschaft koordinieren, alte Menschen anrufen und vieles mehr.   Eltern schrieben und erzählten auch von den Sorgen ihrer Kinder. Es freute uns, von der Verbundenheit zu ihrer Gemeinde und Kinderkirche, die hier„Die Wohnzimmerkirche stellt sich vor“ weiterlesen